SUCCESS STORY: STAPLERKÖNIG

INNOVATIVES
eCOMMERCE

Shop- und Lieferantenschnittstellen für ein innovatives Startup der E-Commerce-Branche

LEBENDIGER ONLINE-SHOP

Die Staplerkönig GmbH hat sich mit ihrem Online-Shop auf den Verkauf und Versand von Ersatzteilen für Stapler und Flurförderfahrzeugen spezialisiert.

 

Im Zuge des Online-Shop-Projekts, musste eine Schnittstellenplattform zwischen unterschiedlichen Lieferanten-Systemen und dem Online-Shop konzeptioniert und umgesetzt werden.

Immer neue Modelle und unterschiedlichste Ersatzteilkategorien machen eine manuelle Pflege sämtlicher zur Verfügung stehender Artikel nahezu unmöglich.

 

Aus diesem Grund wurde eine automatisierte Lieferanten-Shop-Schnittstelle umgesetzt, welche anhand der Suchanfragen im Shop live an unterschiedliche Lieferanten-Schnittstellen weiterleitet, um ggf. neue Artikel, welche noch nicht im Warenbestand sind abzurufen. Mit diesen Informationen wird ein Artikel automatisiert im Shop erstellt und mit den Lieferanten-Informationen befüllt.

 

Durch eine Preiskalkulation ist es möglich, ohne Vorabprüfung möglich dem jeweiligen Kunden sofort ein Artikel für den Kauf zur Verfügung zu stellen.

 

Im Nachgang werden dann manuell die automatisiert eingestellten Artikel durch das Staplerkönig-Team gesichtet, eine ausführliche Preiskalkulation gemacht und alle notwendigen Informationen gepflegt.

 

Mit dieser Schnittstelle ist es demnach möglich den eignen Warenbestand möglichst einfach stetig zu vergrößern, sowie den Kunden in Echtzeit Artikel im Shop zur Verfügung zu stellen, auch wenn diese vorab nicht über Kataloge gepflegt wurden.

 

Ergebnis ist somit eine höhere Käuferbindung und höhere Kaufabschlüsse.

LEISTUNGEN

  • Anforderungsmanagement

  • Konzeption

  • Umsetzung

  • Inbetriebnahme

TECHNOLOGIEN

  • .NET Core

  • MongoDB

  • REST API

  • Angular

VON DER ERSTEN IDEE

DATEN-STRUKTUREN

Vom ersten Schritt an wurden dynamische Datenstrukturen festgelegt, welche unabhängig von Lieferant und Shopsystem funktionieren. Dies ermöglicht eine Generalisierung für zukünftige Anbindungen.

Processing-amico.png
Barcode-amico.png

SCHNITTSTELLEN BILDEN

ANBINDUNG UND BUSINESS-LOGIK

In der Umsetzung wurden sowohl die Lieferanten-Schnittstellen, als auch die dazu gehörende Geschäftslogik umgesetzt. Hierzu gehört auch das identifizieren von dem bestmöglichen Preis, sowie Verfügbarkeiten beim Lieferanten.

MEHR ARTIKEL, ENGERE KUNDENBINDUNG

eCOMMERCE NEU GEDACHT

Mit dieser Plattform konnte innerhalb weniger Monate eine Schnittstellen-Software umgesetzt werden, welche vor dem Shop-Launch in Betrieb genommen wurde und bereits ab dem ersten Tag einen stetig wachsenden Warenbestand, sowie hohe Kundenzufriedenheit gewährleistete.

In no time-amico.png